Region Northland – Neuseeland

Nach der verregneten Coromandel-Halbinsel fahren wir ganz hoch in den Norden. Das Wetter ist zum Glück wieder besser. Aber was kann man in Northland noch sehen, was man sonst auf Neuseeland noch nicht gesehen hätte? Nun ja…

 

Hundertwasser Toilette

1973 ist Friedensreich Hundertwasser in die kleine Ortschaft Kawakawa gezogen und hat dort die öffentliche Toilette der Stadt entworfen, die 1999 eröffnet wurde. Bereits kurz danach, im Frühjahr 2000 starb der Künstler und Maler auf einer Rückreise nach Europa.

 

Cape Reinga

Am nördlichsten Punkt Neuseelands treffen auch zwei Meere aufeinander, der Pazifische Ozean und die Tasmansee. Die Maori glauben daran, dass an diesem Ort die Seelen nach Hawaiki aufbrechen – Reinga bedeutet „Absprungplatz“.

 

 

Te Paki Sanddüne

Wer abenteuerlustig genug ist, kann die 50 Meter hohe, wandernde Düne hinauf gehen und mit dem Sandboard nach unten düsen!

 

Rawene Mangrove Boardwalk

 

Waipoua Forest

In diesem Wald gibt es noch einige der riesigen Kauri-Bäume. Die beiden größten lebenden Kauris haben die besonderen Namen ‚Tane Mahuta‘ (= Lord of the Forest, ca. 2000 Jahre alt) und ‚Te Matua Ngahere‘ (= Father of the Forest). Außerdem sind noch die ‚Four Sisters‘ und ‚Yakas‘ ziemlich bewundernswert!

Tane Mahuta

 

Te Matue Ngahere

 

Four Sisters

 

Yakas

 

 

Der Norden Neuseelands hat also wirklich noch einiges zu bieten und darf auf keinen Fall ausgelassen werden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*