Warum ihr unbedingt zu Hause bleiben solltet!

Ich muss mir einmal Luft machen… Langsam regt mich das viele Reisen auf! Und so toll ist es gar nicht, wie alle meinen! Ich kann euch wirklich nur empfehlen zu Hause zu bleiben! Tut euch das nicht an!

Ehrlich gesagt bin ich eifersüchtig! Ich wär schon viel lieber zu Hause! Man kann jetzt in der Winterzeit so schön daheim im Warmen hocken, Tee schlürfen und fernsehen… klingt so viel besser!

Aber um meine Wut hier auch rechtzufertigen, habe ich die schlimmsten Punkte für euch zusammen geschrieben. Bitte einmal eine Runde Mitleid unten in den Kommentaren!

 

  • ÜBERALL SAND!

Ich leg mich abends ins Bett und knirsch auf einem Teppich aus Sand herum. Je mehr ich mich wälze, desto mehr körnt der Sand, der nach dem Duschen immer noch an mir kleben bleibt, ab. Ich steh in der Früh auf und fühl den Sand, der von mir beim Umziehen abgebröselt ist, zwischen meinen Zehen. Ich geh zum Strand und ratet mal? Genau! Überall Sand!!! Da ist mir der Gatsch daheim doch lieber, der geht beim Waschen wenigstens weg.

 

  • FREMDE MENSCHEN!

Das ist für mich als Österreicherin schon fast nicht mehr auszuhalten! Die Menge an Ausländern hier sprengt jegliche Vorstellungskraft! Noch immer hab ich hier keinen gescheiten Menschen, sprich ÖsterreicherIn, zum Reden gefunden! Ich überleg ja schon, ob ich meine „Landesgrenze“ über Deutschland ausweiten soll, da tu ich mir doch um einiges leichter. Deutsche findet man natürlich überall. Keiner hat mir gesagt, dass es im Ausland so viele Ausländer gibt!

 

  • FREUNDLICHE MENSCHEN!

Fast noch schlimmer als fremde Menschen, sind freundliche Menschen! Und von denen gibt es hier viel zu viele. Sie lächeln einen an, manche winken sogar freundlich. WINKEN! Kann man sich das vorstellen? Also das wär bei uns daheim nicht so. Da sind mir die grantigen ÖsterreicherInnen um einiges lieber. Die halten wenigsten in der U-Bahn und überall den Mund. Wenn da einer reden würd… puh! Der hätt gleich den Arsch offen. Jeder vegetiert zufrieden vor sich hin, trägt quasi Scheuklappen, um ja das unnötige Drumherum ausblenden zu können. Das haben hier nur die Pferde. Leider.

 

  • FREMDES ESSEN!

Was der Bauer nicht kennt…! Wisst ihr eigentlich, wie schwer es ist hier ein gescheites Wiener Schnitzel zu finden? Muss mich mit schlechter Pizza und wabbligen Burgern als „Western Food“ vergnügen. Diesen kaloriearmen Reis- und Nudel-Spaß greif‘ ich sicher nicht an. Und das ganze fremde, exotische, frische Obst und Gemüse. Zum Schluss bekomm ich noch Durchfall.

 

  • SONNE!

Sie scheint hier vor sich hin, unaufhörlich. Die Konsequenzen sind echt kaum zu ertragen: Man muss sich einschmieren, die Sonnencreme pickt überall nur nicht auf der Haut. Dann geht man nur kurz in das blöde warme, glasklare Wasser und alles wird abgespühlt. Dann muss man sich noch einmal eincremen! Was das kostet! Und wenn man sparen will, dann kriegt man einen Sonnenbrand und dann wird’s erst so richtig schlimm: Man bekommt Farbe! So gerne wär ich schön leuchtend weiß geblieben, aber dieser Sonne kann man einfach nicht entkommen!

 

  • REGEN!

So und dann kommts, wenn grad nicht die Sonne scheint, dann regnet es! Kann man das glauben? In meinem Urlaub traut es sich zu regnen! Wer hat es sich eigentlich ausgedacht, dass es genau um die schöne Weihnachtszeit, wenn alle einmal wohlverdienten Urlaub machen können, hier Regenzeit ist? Ich versteh die Welt nicht mehr…

 

  • ALLES SO TEUER!

Dann reist man also eh schön in der Regenzeit und trotzdem ist alles so teuer! Einer wollt mir vorher eine frische Kokosnuss für knappe 2€ andrehen! 2€! Dem hab ich’s aber gezeigt und noch einmal nachverhandelt! 1€ ist für den sowieso genug. Mir doch egal, wenn der eine Euro für den eine ganze Mahlzeit bedeutet. Ich hab gespart wie eine Königin! Nennt mich Verhandlungs-Genie!

 

  • EINFACHE ZIMMER!

Ich habe also wie erwähnt extra darauf geachtet, in der Nebensaison zu reisen, und such mir ein nettes Homestay, muss da also eh schon 90.000 (!) zahlen – Rupiah, nicht Euro. Trotzdem. 6€ sind 6€!!! Und dann bekomm ich da ein Zimmer, eh nett. Aber das Bad. Kalte Dusche. Kein Klopapier. Stattdessen ein Kübel mit Wasser und einem Plastik-Degerl. Dieses Asien ist mir wirklich suspekt. Manchmal fehlt überhaupt die Kloschüssel! Also dieses Loch im Boden geht ja GAR NICHT! Können oder wollen die sich soetwas nicht einbauen!?

 

  • ANDERE PROBLEME!

Und jetzt kommts noch einmal ganz dick! Überall reiben sie einem DEREN Probleme unter die Nase! Das muss einfach absichtlich sein! Setzen sich provokant in den Dreck und essen mit den Fingern den Reis und schauen einen dabei auch noch groß an! Andere laden einen auch noch absichtlich zu sich nach Hause ein, nur um einen zu zeigen, wie wenig sie haben, die mit ihren keinen Wellblechhäusern und ihrer vorgespielter Herzlichkeit! Nicht. Mit. Mir! Ich hab doch meine eigenen Probleme in meinem Land: Die Asylanten! Die Asylanten, die nix arbeiten wollen und danach einem den letzten Arbeitsplatz vor der Nase wegnehmen! Und die GIS wollens schon wieder erhöhen!!! Um 7%!! Was für eine Frechheit! 3 Euro 50 knöpfens einem da mehr ab jedes Monat! Die haben die Probleme hier nicht, haben nicht mal einen Fernsehenr! Gut, dass ich heute bei der Kokosnuss schon einmal anfangen konnte zu sparen!

 

 

Meine Lieben! Ich hoffe man kann meinen österreichischen Sarkasmus zwischen den Zeilen erlesen! Ich bekomme die „Probleme“ zu Hause nur am Rand mit und hab wirklich einen köstlichen Spaß damit! Hoffe, ich konnte euch mit „meinen Problemen“ auch ein bisschen zum Schmunzeln bringen!

 

2 Comments

  1. Hey Magda,

    das ist mal ein Beitrag zum schmunzeln 🙂

    Hier sieht man mal wo die wirklich großen Probleme sind.

    Viel Spaß noch mit deinen Problemen.

    lg Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*